Ludgerischule Billerbeck
     Kath. Grundschule

Monats-Archive: Mai 2017

Greifvögel im Klassenzimmer

Die Rollende Waldschule besucht die Ludgerischule / Heimische Wildtiere erleben

Die Schülerinnen und Schüler des 2. Jahrgangs der Ludgerischule hatten großen Spaß: Die Rollende Waldschule der Kreisjägerschaft Coesfeld, Hegering Billerbeck, war zu Besuch und brachte den Kindern eine Menge über die Natur bei. Wie fühlt sich eigentlich das Fell eines Hasen oder Kaninchen an? Wie sieht ein Waldkautz aus und wovon ernährt er sich? Für Aufklärung sorgte Maria Weckendorf, zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin.

Die Klasse 2A wusste schon ein wenig Bescheid. Der Waldkautz ist eins von insgesamt 80 Tierpräparaten der rollenden Waldschule der Kreisjägerschaft Coesfeld, von den häufig vorkommenden heimischen Wildarten bis zur Waldpolizei (dem Eichelhäher). Gespannt verfolgen die Kinder die Erklärungen über Aussehen, Verhalten und Lebensweise von Eulen, Kaninchen, Hasen und Enten oder beispielsweise Grün- und Buntspechten. Für viele Kinder etwas ganz Besonderes: einige sehen zum Beispiel eine Nutria zum ersten Mal – und können sie und viele andere Tiere direkt anfassen.
Maria Weckendorf greift nicht nur auf das Bestimmungsbuch für Vogelkundler zurück. „Wir hören uns auch die Vögel an“, kündigte sie den Schülern an. Vor allem die auffälligsten. Dazu gehört natürlich der Grünspecht. Maria Weckendorf holt einen Stift hervor und aktiviert mit ihm einen Code. Nun gibt ein Lautsprecher die Vogelstimme wieder. Moderne Technik und Ornithologie: das ist das Konzept, mit dem die rollende Waldschule hofft, die Schüler für die Natur zu begeistern.

IMG_1624a   IMG_1627a

IMG_1629a   IMG_1632a