Ludgerischule Billerbeck
     Kath. Grundschule

Klavierspende für die Ludgerischule

Unsere Grundschule ist jetzt auch am Schulstandort Ludgeristraße stolze Besitzerin eines Klavieres. Ein wahrer Glücksfall für die Schule, war doch das Musikinstrument eine großzügige Spende der Familien Eul/Krause. Die Freiwillige Feuerwehr Billerbeck hat die Aktion durch den Transport des Klaviers unterstützt. Die Kosten für das Stimmen trägt der Förderverein.

Wir bedanken uns herzlich bei den Spendern, der Feuerwehr und dem Förderverein.

comp_9IMG_1011

Mit den Schülerinnen und Schülern freuen sich (v.li. nach re.) Martin Klare (Freiwillige Feuerwehr Billerbeck), Christel Eul und Ingrid Krause, Karen Ebrecht(Förderverein) und Alexander Kahlert (Schulleiter).

Sponsorenlauf 2015 bringt einen Erlös von über 4000 €

Spenden für den Förderverein und die brasilianische Partnerschule

Der diesjährige Sponsorenlauf der Viertklässler der Ludgerischule am 29.Mai war sehr erfolgreich. Über 4000 € erzielten die Schülerinnen und Schüler, die im Vorfeld im Kreis der Familie, der Nachbarn und Freunde Sponsoren gesucht und einen bestimmten Betrag für jede gelaufene Runde vereinbart hatten,  aufgrund ihrer sportlichen Leistungen.

„Auf dieses Ergebnis sind wir sehr stolz“, so Schulleiter Alexander Kahlert. „Wir haben ein großes Engagement der Mädchen und Jungen beim Laufen sowie des Kollegiums, des Fördervereins und vieler Eltern bei der Organisation und Durchführung erlebt“.

Der  Erlös geht je zur Hälfte an den Förderverein der Schule sowie an die Partnerschule „Dom Edilberto“ in Salvador, Brasilien.

Die Ludgerischule bedankt sich ganz herzlich bei allen Mitwirkenden und natürlich besonders bei den Sponsoren.

comp_9IMG_0900

Unser Foto zeigt Schulleiter Alexander Kahlert, Dietlinde Dierksmeier (für die Partnerschule)und Karen Ebrecht (Vorsitzende des Fördervereins) mit drei Läufern

Bewegliche Ferientage im Schuljahr 2015-2016

Die Schulkonferenz unserer Schule hat am 16.06.2015 einstimmig beschlossen, die vier im kommenden Schuljahr zur Verfügung stehenden beweglichen Ferientage wie folgt zu platzieren:

05.02.2016    (Freitag nach Altweiber)

08.02.2016    (Rosenmontag)

06.05.2016    (Freitag nach Christi Himmelfahrt)

27.05.2016    (Freitag nach Fronleichnam)

Besuch bei Radio Kiepenkerl

Als Dankeschön für die gute Zusammenarbeit im Rahmen des letzten Blitzmarathons hat Herr Polizeihauptkommissar Ralf Duesmann jetzt vier Schülerinnen und Schüler der Klasse 4B zur Besichtigung des Senders „Radio Kiepenkerl“ eingeladen. Die Kinder wurden dazu von einer Mutter nach Dülmen gebracht, wo ihnen Redaktionsleiter Andreas Cramer das Aufnahmestudio und die Redaktion zeigte und den Tagesablauf eines Radioreporters erklärte.

comp_9Bild0003  comp_9Bild0008

comp_9Bild0006  comp_9Bild0011

 

Sport- und Spielefest 2015

Billerbeck – Laufen, Springen, Werfen – und wenn die festgelegten Anforderungen geschafft sind, gibt es für die Schüler aus den Jahrgängen 2 bis 4 später ihre Urkunden. 354 Kinder unserer Schule gaben am heutigen Dienstagvormittag auf dem Sportplatz am Helker Berg ihr Bestes, um in verschiedenen Disziplinen zu glänzen. Für die Schülerinnen und Schüler des ersten Jahrgangs fand parallel dazu ein Spielefest auf dem Gelände der Ludgerischule statt. Einen besonderen Dank richtete der Rektor Alexander Kahlert an die fleißigen Helfer vor Ort. „Es ist schon Tradition, dass die Eltern der Schüler uns beim Austragen des Festes unterstützen.“

Hier einige Eindrücke von Spielefest:

comp_9IMG_0918   comp_9IMG_0936

comp_9IMG_0939   comp_9IMG_0948

Und hier einige Eindrücke vom Sportfest:

comp_9IMG_0961   comp_9IMG_0963

comp_9IMG_0966  comp_9IMG_0985

comp_9IMG_0977   comp_9IMG_1004

Schüler laufen für brasilianische Partnerschule und den Förderverein

Laufsport vom Feinsten sahen die Zuschauer am letzten Freitag beim traditionellen Sponsorenlauf rund um die Ludgerischule Billerbeck. Eine Laufbahn um die Schule herum wurde von den Viertklässlern dafür genutzt, Geld für die brasilianische Partnerschule „Escola Dom Edilberto“ und den Förderverein zu sammeln. Wie viel Spaß die Schüler daran hatten, konnte man an den leuchtenden Augen der Kinder sehen, als diese sich für jede Runde bei ihren Lehrerinnen registrieren ließen.

Die Wetterbedingungen waren optimal, es war weder zu heiß noch zu kalt. Das vom Förderverein bereitgestellte Mineralwasser sorgte bei den Schülern für willkommene Abkühlung, der Traubenzucker für eine Stärkung.

Im Vorfeld hatten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Sponsoren möglichst viele Sponsorenverträge abgeschlossen. Dabei wurde festgehalten, wie viel Euro der Sponsor dem Schüler pro gelaufene Runde auszahlen muss. Der erlaufene Betrag kommt ausschließlich der brasilianischen Partnerschule und dem Förderverein zugute. Die Preise pro Runde lagen zwischen 0,20 € und mehreren Euro! Einigen Schülern gelang es sogar 5 und mehr Sponsorenverträge abzuschließen. Am Ende werden die Runden addiert und von der Schule schriftlich bestätigt. Im Anschluss daran wird der von den Kindern „erlaufene“ Betrag beim Sponsor abgeholt und in der Schule eingezahlt.

Was die Schüler an diesem Morgen leisteten, war teilweise unglaublich: Die erfolgreichsten Schüler liefen bis zu 24 Runden á 250 Meter, was einer Strecke von etwa 6 Kilometern entspricht! O-Ton eines Läufers: „Das ist ja anstrengender als Mathe“.

Kräftig angefeuert wurden die Viertklässler von Schülerinnen und Schülern des ersten Jahrgangs, die als Patenschüler mit selbstgebastelten und bemalten sowie beschrifteten Fähnchen wedelten. Wie hoch die Summe ist, die die Viertklässler erlaufen haben, steht noch nicht fest.

comp_9IMG_0841   comp_9IMG_0854

comp_9IMG_0863   comp_9IMG_0871

comp_9IMG_0842   comp_9IMG_0849

comp_9IMG_0887   comp_9IMG_0903

Sicherheitsförderung im Schulsport

Lehrerinnen werden als Retterinnen geschult

comp_Foto

Viele Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule können bei der Einschulung nicht oder nicht sicher schwimmen. Für Lehrerinnen und Lehrer, die am Beckenrand Aufsicht führen und den Überblick behalten müssen,  ist das keine leichte Aufgabe.

Ein neuer Erlass des Schulministeriums NRW verpflichtet die Pädagoginnen und Pädagogen, die Kinder zum Schulschwimmen begleiten, bis zum 31.01.2016 und im Anschluss dran alle vier Jahre ihre Rettungsfähigkeit aufzufrischen.

Bereits jetzt haben vier Kolleginnen unserer Schule in sechs theoretischen und praktischen Lerneinheiten unter Anleitung der DLRG-Ortsgruppe Billerbeck e.V. ihre Fähigkeit als Retterinnen erneut unter Beweis gestellt. Dazu zählen das Schwimmen einer Strecke von 200 Metern, von der Wasseroberfläche aus einen etwa fünf Kilogramm schweren Gegenstand vom Beckenboden heraufzuholen und zum Beckenrand zu bringen, 10 Meter weit zu tauchen, die Umklammerung durch in Gefahr geratene Personen zu vermeiden bzw. sich aus dieser zu lösen und einen gleich schweren Menschen mittels Kopf- oder Abschleppgriff ca. 15 Meter weit zu schleppen und an Land zu bringen. Daneben beherrschen die Retterinnen die lebensrettenden Sofortmaßnahmen.

Wir gratulieren den Kolleginnen zu ihrer erfolgreichen Teilnahme an der Schulung.

Ausflug ins Biologische Zentrum Lüdinghausen

comp_Foto Kl. 2A 2B

Ein ganz besonderer Frühlingsausflug führte zwei Klassen der Ludgerischule Billerbeck jetzt ins Biologische Zentrum nach Lüdinghausen.

Dort erkundeten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2A und 2B mit ihren Lehrerinnen Andrea Wameling und Silke Möhlen den blühenden Garten mit allen Sinnen, trauten sich mutig in die dunkle Fledermaushöhle, beobachteten Kaulquappen, kosteten Tee aus selbstgepflückten Kräutern, versuchten im „Urwald“ die „Riesenspinne“ zu finden und machten unter der Leitung der Umweltpädagoginnen des Biologischen Zentrums Marita Zumbusch und Lucia Meyer-Beermann viele spannende Beobachtungen in der Natur.

Die Ludgerischule Billerbeck ist regelmäßig zu Besuch in diesem Zentrum. Heute konnten die Kinder aber von einem besonderen Angebot der „Nordrhein-Westfalen-Stiftung Natur Heimat Kultur“ profitieren. Unter dem Motto „Heimat-Touren NRW“ finanziert die Stiftung Schulklassen die Fahrtkosten zu 250 ausgewählten Ausflugszielen im ganzen Land. Mit dem Projekt möchte die NRW-Stiftung Schülerinnen und Schülern Naturschönheiten und Kulturschätze näher bringen. „Dieses Projekt ist ein voller Erfolg“ bestätigt Stefan Neubauer von der NRW-Stiftung. Der Etat für 2015 ist jetzt schon weitgehend ausgeschöpft. Trotzdem haben Schulklassen, die sich jetzt bewerben, noch eine Chance auf Förderung. Nähere Informationen dazu gibt es unter nrw-stiftung.de.

KL. 2A 4   Kl. 2A 7

 

Grundschüler erhalten Balltrichter und Werkzeug

Balltrichter

Volksbank Baumberge-Stiftung finanziert Spiel für die Pause / Förderverein sponsert neues Werkzeug

Jeder von ihnen probiert es einmal selbst aus. Alexander Kahlert, Leiter der Ludgeri-Grundschule und Dirk Spanderen vom Vorstand der Volksbank Baumberge nehmen den Trichter ins Visier, zielen und werfen jeder einen Ball. Knapp daneben. Ja, den Balltrichter zu treffen, ist keine leichte Aufgabe.

„Aber er ist bereits ein echter Pausenmagnet“, sagt Kahlert. An jedem der beiden Schulgebäude ist ein solcher Trichter errichtet worden. Knapp 1000 Euro hat die Anschaffung gekostet. Organisiert wurden die Trichter vom Förderverein der Grundschule. Die Finanzierung hat die Volksbank-Baumberge-Stiftung übernommen. Und: Das Zirkusprojekt, das vom 27. Juni bis 3. Juli im kommenden Jahr an der Grundschule stattfindet, soll auch durch die Volksbank gefördert werden.

Zudem können sich die Schüler des Johannis-Schulgebäudes – nachdem 2014 das Ludgeri-Schulgebäude ausgestattet wurde – über neues Material für den Werkraum freuen. Für 800 Euro hat der Förderverein Hammer, Schraubendreher, Nagelbohrer und Feinsägen finanziert. Nun kann unter anderem im Sachunterricht also fleißig gewerkelt werden.

Am 23. Juni findet für die Eltern der kommenden Erstklässler ein Infoabend statt, bei dem sich der Förderverein präsentiert. Beginn ist um 19.30 Uhr im Johannis-Schulgebäude.

(von Stefanie Dircks, BA)

Werkzeug

Ludgeri-Grundschüler lernen Interviews kennen

1

(AZ). Ganz genau wollten die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4C der Ludgeri-Grundschule Billerbeck wissen, wie sich Journalisten auf ein Interview vorbereiten und was  sie alles dabei beachten müssen. Die Kinder nehmen mit ihrer Klassenlehrerin Lina Guntermann zurzeit am Medienprojekt „Klasse“ teil und erhielten deshalb mit Redakteurin Manuela Reher Besuch aus dem AZ-Pressehaus in Coesfeld. Besonders freuten sich die Schüler über Gutscheine, die es ihnen nun ermöglichen, Freunde und Verwandte über den Billerbecker Anzeiger kostenlos zu grüßen.